Geht es hier wirklich um den Impfstoff?

Submitted by Cora on Wed, 10/27/2021 - 23:30

Geht es hier wirklich um den Impfstoff? Oder geht es um etwas anderes?

„Vorwort“ 

In einem sehr umfangreichen Interview hat nun der Erfinder der mRNA-Impftechnik, Dr. Robert Malone, bekannt, dass er sich große Sorgen um die Demokratie auf der ganzen Welt macht. Gegenüber LifeSite News nahm Malone Stellung zu wissenschaftlichen Fragen und auch zu Fragen nach seinen Motiven für öffentliches Engagement. Insbesondere nahm er Stellung zu seiner politischen Haltung und offenbarte seine große Enttäuschung über US-Präsident Joe Biden, den er im Wahlkampf noch unterstützt hatte.

Malone zeigte sich erschüttert darüber, dass Kritik an überstürzter Einführung von Impfstoffen oder auch an Unterdrückung von Frühbehandlungsansätzen nicht im wissenschaftlichen Diskurs erörtert wird, sondern mit Angriffen auf persönliche Integrität gestandener Wissenschaftler beantwortet wird.

Er selbst bemühe sich weiterhin darum, streng wissenschaftlich an den Fakten orientiert zu arbeiten. Diese sachliche Debatte vermisse er auf Seiten der Behörden, insbesondere beim Berater von US-Präsident Biden, Dr. Anthony Fauci, von dem er hoffe, dass er bald zurücktreten werde. Es sei unverständlich, wieso offiziell an einer Ausweitung des Impfprogramms festgehalten werde, obwohl es inzwischen zahlreiche Signale für Schäden in allen Bevölkerungsgruppen und Altersschichten gebe, die durch die Impfstoffe hervorgerufen würden. Malone nannte es skandalös, dass zahlreiche Standards für die Bewertung der Sicherheit von Impfstoffen fallen gelassen worden seien, um die experimentellen Produkte gegen Covid-19 einsetzen zu können. Diese Nachlässigkeit zeige sich in stark erhöhten Fällen von Nebenwirkungen wie auch in der Zunahme hoch infektiöser Varianten in geimpften Personen durch die Impfstoffe. Dr. Malone wies diesbezüglich darauf hin, dass den Regulierungsbehörden diese Daten vorliegen, ohne dass Konsequenzen gezogen werden. Diese seien ein Stopp der Massenimpfung, die Hinwendung zu existierenden Frühbehandlungsmöglichkeiten und ein Ende von Angstkampagnen durch Medien und Regierungspropaganda.

Im Schlußteil des Interviews ging Malone auf die Gefahren ein, die für Demokratie und Grundrechte existieren, und die in jahrelangen Planspielen vorbereitet worden sind. Wir dokumentieren diesen Abschnitt im Wortlaut:

„Interview“ 
siehe link oben.